Rottnest Island Nov20

Tags

Verwandte Artikel

Share

Rottnest Island

Dieses Samstag war ich mit Bernadette und André bei extrem schönen Wetter auf Rottnest Island unterwegs. Um auf die Insel zugelangen muss man die Fähre nehmen. Diese lief am frühen Morgen (7:30) in Fremantle aus und erreichte Rottnest um 8 Uhr. Rottnest ist bei den „Perthern“ als Ferieninsel sehr beliebt, auch wenn es für einige zu teuer ist diese regelmässig zu besuchen (Die Fähre kostet etwa 60 Dollar).
Von dort mieteten wir drei Velos und machten uns auf den Weg um die Insel zu erkunden. Die Insel ist wunderschön mit vielen Buchten und wilden Tieren. Die Tiere waren dann auch das Highlight. Wir haben seltene Seelöwen in einer etwas schwer zugänglichen Stelle gesehen (durch einen Insidertip von Andrés Gastvatter) und konnten diese Begegnung für etwas mehr als eine Stunde geniessen (ganz alleine!)
Von dort aus gingen wir weiter in die nächste Bucht um kurz etwas zu schnorcheln. Leider war das Wasser unter Wasser nicht so klar, wie es auf den Fotos aussieht. So hatten wir mühe etwas zu sehen und das Erste was ich entdeckte war ein toter Fisch 🙂
Anschliessend mussten wir uns ein wenig sputen, denn die Fähre zurück zum Festland ging um 16:00 Uhr. Auf dem Weg zurück sahen wir noch einige wildlebende Quokkas. Eine Tierart, die sich am Besten so beschreiben lässt: Sie sehen aus wie riesen Ratten, hüpfen aber wie Kängurus.
Nach etwa 30 Kilometern radeln und einer stürmischen Bootfahrt zurück, waren wir etwa um 17:00 Uhr wieder in Fremantle.

Bitte etwas Geduld, da die Bilder in besserer Qualität sind brauchen sie etwas länger….